Desensibilisierung

So interessant ist ein Zahnarztbesuch

Da der Besuch beim Zahnarzt eine Situation ist, die für manche Kinder nicht von vorne herein positiv bewertet wird, gestalten wir in unserer Praxis den Aufenthalt für unsere jungen Patientinnen und Patienten möglichst angenehm.
Das heißt wir führen Ihr Kind spielerisch und schrittweise an das Erlebnis Zahnarztbesuch heran. Wir nutzen dabei die ganz natürliche Neugier und den Entdeckergeist von Kindern. Denn genau daraus resultiert das Prinzip der Desensibilisierung: tell (erzählen), show (zeigen), do (tun). In altersgerechter Sprache erklären wir Ihrem Kind, was wir tun möchten und veranschaulichen dabei unser Handeln. Wenn eine Behandlung nötig wird, stellen wir zum Beispiel Instrumente und den Ablauf mit Puppen vor, so dass die anschließenden Maßnahmen nichts Neues mehr sind und vertraut erscheinen.

Ein großer Vorteil dieser Methode ist, dass Ihr Kind gar nicht erst eine Zahnarztangst aufbaut. Es wird weiterhin gern in unsere Praxis kommen und den Besuch stressfrei erleben.

Die Desensibilisierung deckt alle Geheimnisse auf

Dabei ist eine qualitativ hochwertige Versorgung immer unser größtes Ziel. Auch unseren jüngsten Patientinnen und Patienten erklären wir alles genau, damit sie zu uns und unserer für sie vielleicht manchmal geheimnisvollen Arbeit Vertrauen fassen können. Was uns dabei auch unterstützt ist das Besondere an unseren Zahnbehandlungen für Kinder und Jugendliche. Nämlich, dass wir sehr achtsam vorgehen und Sie als Eltern auch mit einbeziehen durch vorher umfassende Aufklärungsgespräche.
Die Erfahrung zeigt, dass es sinnvoll ist, wenn Sie als Eltern sich während der Desensibilisierung möglichst ruhig verhalten. Bleiben Sie am besten im Hintergrund, sodass Ihr Kind seine ganze Aufmerksamkeit auf uns und die Behandlung richten kann.

Menü